NIGHTMARE „Aeternam“

VÖ: 02.10.2020

NIGHTMARE „Aeternam“
Heavy Metal / Power Metal
VÖ:
02.10.2020

.
Neues Album der bereits 1979 gegründeten Heavy-/Power Metal-Formation NIGHTMARE, die sich nach nur zwei Alben im Jahr 1988 bereits wieder auflöste. Seit 1999 ist die fünfköpfige Band aus Frankreich aber wieder durchgehend aktiv und bringt jetzt, nach einer gut vierjährigen Pause, ihr bislang 11. Studio-Werk unter dem Titel „Aeternam“ auf den Markt, das in Simone Mularonis Domination Studio/Italien gemischt und gemastert wurde. Darauf zu hören ist von der Originalbesetzung lediglich noch Bassist Yves Campion – neu dabei sind (seit 2018) Drummer Niels Quiais sowie Faith In Agony-Sängerin Madie, die im letzten Jahr Magali Luyten am Mikro abgelöst hat.
.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Tracklist

(CD)
01. Temple Of Acheron

02. Divine Nemesis
03. The Passenger
04. Downfall Of A Tyrant
05. Crystal Lake
06. Lights On
07. Aeternam
08. Under The Ice
09. Black September
10. Anneliese
.
| Label → AFM Records
.

(Foto: AFM Records)
.

Lineup
Madie – Vocals
Yves Campion – Bass & Vocals
Franck Milleliri – Guitar
Matt Asselberghs – Guitar & Vocals
Niels Quiais – Drums
.
NIGHTMARE
Website →   facebook.com/nightmare.france
.
Diskografie
2020 |  Aeternam
2016 |  Dead Sun
2014 |  The Aftermath
2012 |  The Burden Of God
2009 |  Insurrection
2007 |  Genetic Disorder
2006 |  Travel in the Spheres of Time (Compilation)
2005 |  The Dominion Gate
2003 |  Silent Room
2001 |  Cosmovision
2000 |  Live Deliverance (Live Album)
1999 |  Astral Deliverance (EP)
1985 |  Power Of The Universe
1984 |  Waiting For The Twiligt
.
.

Mehr Aktuelles auf ROCKNEWZ gibt es hier!
Für Infos in die jeweilige Box klicken!

.
NIGHTMARE „Aeternam“