ORDEN OGAN „Final Days“

VÖ: 12.03.2021
.

ORDEN OGAN „Final Days“
Power Metal
VÖ: 12.03.2021
.
7. Studio-Album der deutschen Power Metal-Formation ORDEN OGAN, das (nach ′Corona′ bedingten Verschiebungen) jetzt letztendlich am 12. März 2021 unter dem Titel „Final Days“ veröffentlicht und als direkter Nachfolger von „Gunmen“ aus dem Jahr 2017 auf den Markt gebracht wird, mit dem die Truppe seinerseits auf Platz #8 der deutschen Album-Charts einstieg. Seit diesem Werk hat es mittlerweile einige Wechsel im Lineup der 1996 gegründeten Band gegegeben: bereits 2019 war Niels Löffler vom Bass an die 2. Gitarre gewechselt und als Bassist war dann Steven Wussow (Xandria, Domain) kurze Zeit später neu hinzugekommen. Und ein Jahr später hatte dann der langjährige Gitarrist Tobias Kersting die Band aus persönlichen Gründen verlassen und war durch Patrick Sperling (Epitome, Earacle) ersetzt worden.
.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.
Tracklist
CD
01. Heart of the Android
02. In the Dawn of the AI
03. Inferno
04. Let the Fire Rain
05. Interstellar
06. Alone in the Dark
07. Black Hole
08. Absolution for Our Final Days
09. Hollow
10. It Is All Over
.
| Label → AFM Records
.
Lineup
Sebastian ′Seeb′ Levermann Vocals, Keyboards
Niels Löffler – Guitars
Patrick Sperling – Guitars
Steven Wussow – Bass
Dirk Meyer-Berhorn – Drums
.
ORDEN OGAN
Website →   www.ordenogan.de
.
Diskografie
2021 |  Final Days
2017 |  Gunmen Live (Live Album)
2017 |  Gunmen
2015 |  Ravenhead
2012 |  To The End
2010 |  Nobody Leaves (Compilation)
2010 |  Easton Hope
2008 |  Vale
2004 |  Testimonium A.D.
.
.
ORDEN OGAN „Final Days“

         
.
.
.

Mehr Aktuelles auf ROCKNEWZ gibt es hier!
Für Infos in die jeweilige Box klicken!